• C. Krämer

Winter - Suppen - Immunsystem

Der Winter hat begonnen und es ist jetzt eine gute Zeit unseren Körper über Nahrung zu kräftigen. In der Chinesische Medizin wird empfohlen dies vor allem über Suppen zu erreichen. Da das Wetter kälter wird sollten heiße Eintöpfe und Suppen die erste Wahl werden. Es ist das Beste wie Sie sich ernähren können.


Der Temperaturunterschied zwischen morgens und abends kann bei vielen Menschen zu leichten Erkältungen führen. Nach dem Wintereinbruch treten diese Erkrankungen häufiger auf. Achten Sie deshalb besonders auf ältere Menschen und Kinder in Ihrer Familie, denn der Winter ist eine schwere Zeit für Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem nimmt der Appetit auf herzhaftes und süßes zu, obwohl die Bewegung im Alltag durch die Kälte abnimmt. Gleichzeitig gehen wir durch die kürzere Sonnenzeit früher ins Bett und halten so unseren „Winterschlaf“.

Was kann man also tun, um den Körper im Winter warm zu halten, den Körper zu erfrischen und die Gesundheit der Atemwege und des Herz-Kreislauf-Systems zu unterstützen?

Traditionell ist jetzt die beste Zeit für die Einnahme von Suppen, welche das Prinzip "das Yin nähren und das Yang schützen" beinhalten. Wie können wir das verstehen: Wir sollten nährende Suppen zu uns nehmen die unser Blut aufbauen und gleichzeitig wärmende Kräuter verarbeiten. Durch die wärmenden Kräuter wie Zimt als Beispiel unterstützen wir unseren Körper gegen die Kälte und können auf die Art unser eigenes Yang schützen. Somit baut man Yin auf und schützt das Yang.


In der Chinesischen Medizin gibt es unterschiedliche Suppen die das erreichen, hier drei zu empfehlende Suppen:

Die Cordyceps Suppe 寶藏蟲草湯 He-Shou-Wu Kräutersuppe 藥膳首烏湯 10 perfekte Kräuter Tonisierungssuppe 十全大補湯 (basierend auf der Chinesischen Arzneimittel Rezeptur Shi Quan Da Bu Wan)


Alle drei Suppen basieren auf Chinesischen Arzneimitteln die auch wir teilweise in Asiatischen Geschäften oder in Apotheken kaufen können.

Was können wir von diesen Suppen für unsere nächste Suppe lernen: Neben den klassischen Zutaten wie Huhn oder Rind, sollten wir unsere Suppen mit Gewürze wie Zimt, Anis, Yamswurzel, rote Datteln (Jujubae Fructus), Cordyceps (Vitalpilz) und Süßholzwurzel anreichern. Diese Zutaten wirken tonisierend auf unseren Körper und unterstützen so unser Immunsystem. Alternativ kann man bei Firmen wie Lian.CH aus der Schweiz eine Hühnersuppe mit dem Instant Suppenpulver anreichern um diese Wirkungen zu erzielen (LianBao).


Und nicht zuletzt: Genießen Sie Ihr Essen mit angemessener Bewegung und achten Sie auf die Verdauung Ihrer Nahrung, um Ihre Gesundheit zu erhalten!


Mit freundlichen Unterstützung von Tai Chang Tang (Taiwan).

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen