• C. Krämer

Unser Immunsystem braucht Rohstoffe

Unser Immunsystem ist jeden Tag damit beschäftigt den Körper vor Krankheitserregern zu schützen und den Körper von Schädigungen der Zellen zu befreien.

Wenn unser Immunsystem stark ist und den Kampf gewinnt findet eine Heilung statt und die Krankheit ist vorbei.

Wenn unser Immunsystem zu schwach ist, verlieren wir den Kampf und dies kann zum Tod führen.

Wenn unser Immunsystem schwach und unterversorgt ist kann es zu einem dauerhaften Krankheitsprozess führen. Der Körper kämpft dann jeden Tag gegen den Erreger, kann ihn nicht loswerden und uns fehlt Energie für andere Prozesse im Körper.

Das Immunsystem muss für seine Funktion genügend Rohstoffe erhalten damit es funktionieren kann. Diese Rohstoffe sind: Aminosäuren, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente.

Man unterscheidet zwischen Zellulären Bestandteilen (T-Lymphozyten, Makrophagen, Granulozyten und Killerzellen) und Plasmaproteinen (Antikörper etc.). Diese Zellen werden aus den oben genannten Rohstoffen hergestellt, die zellulären Bestandteile vor allem aus Vitamin B, C, D, E sowie Eisen, Zink und Selen. Damit die Stoffe wirken werde noch weitere Hilfsstoffe benötigt.

Die Plasmaproteine, wie der Name schon sagt, benötigen Proteine um aufgebaut werden zu können.


Um all diese Vielfalt an Nährstoffen unserem Körper zur Verfügung zu stellen müssen wir uns sehr ausgewogen und vor allem „bewusst“ ernähren. Wenn Sie wie die meisten Menschen sehr gestresst leben und teilweise das Essen ausfallen lassen oder nur eben mal schnell ein Brötchen mit Marmelade essen, werden Sie diesem Bedarf vermutlich nicht gerecht. Hier können Nahrungsergänzungsmittel hilfreich sein, achten Sie jedoch auf die Qualität des Produktes und nehmen es als Kur zeitweise ein.

Wenn Sie Fragen dazu haben können Sie mich gerne kontaktieren.


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen