• C. Krämer

Mundpflege ein wichtiger Aspekt unserer Gesundheit

Kaum an anderer Körperteil löst so viel Angst und Schrecken aus wie unsere Zähne. Alleine schon der Gedanken an einen Besuch beim Zahnarzt ... Ich muss hier glaube ich nicht weiter reden.

Warum ist eine gute Mundpflege aber nicht nur für die Zähne sondern auch für den Rest des Körpers wichtig.


1. Die Zähne sind ein Teil unserer Verdauung


Wenn wir Zahnschmerzen haben kauen wir ungern oder teilweise gar nicht. Dadurch wird unsere aufgenommene Nahrung nicht richtig kleine gekaut und landet unvorbereitet in unserer Magen. Der Magen hat nun die Aufgabe die Nahrung zu zersetzen, sodass diese als Bei in unseren Darm gelangt. Wenn diese Prozess länger dauert als gewöhnlich produziert der Magen vermehrt Magensäure, dies kann auf Dauer zu Sodbrennen und Entzündungen führen.


2. Zahnschmerzen können zu weiteren Entzündungen führen wie Herzmuskelentzündungen, Schlaganfall, Kopfschmerzen und viele weitere Erkrankungen


Eine dauerhafte Entzündung in unserem Körper, wie es bei Zahnschmerzen oftmals der Fall ist, führt auf Dauer zur Belastung unseres Immunsystem. Durch diese dauerhafte Belastung kann der Körper sich irgendwann nicht mehr richtig selbst heilen, da die Nährstoffe aufgebraucht sind und der Körper den Kampf irgendwann verliert. Die entzündlichen Stoffe gelangen über die Blutbahn in den restlichen Körper und können überall weitere Symptome auslösen. Häufig beobachtet sind Entzündungen an den Herzklappen als Folge, die Herzklappen entzünden sich und in diesem Fall kann es zu einem Herzklappendefekt führen oder zu einer Entzündungen der Herzmuskeln.


3. In der Naturheilkunde werden Zähne oft auch als Problem für andere Schmerzen gesehen


So ein Fall aus der eigenen Praxis bei der eine Patient über Rückenschmerzen klagte, diese waren nicht typisch von den Symptomen und passten mehr zu einer Entzündung, jedoch waren lokal keine Entzündungen zu sehen / fühlen. Der Patient hatte einige Tage nach der Behandlung eine Zahnärztliche Behandlung bei der eine Entzündung im Bereich der Zähne festgestellt wurde. Nach der Behandlung durch den Zahnarzt sind die Schmerzen im Rücken sofort besser geworden und nicht mehr aufgetreten. Folgend ist ein Bild wie die Zähne für Schmerzen im Körper als Spiegel dienen können. Bitte jedoch nicht eines verwechseln, nicht jeder Schmerz ist nun auf die Zähne zurück zu führen, auch hier sehe ich immer wieder das jemand der sich darauf spezialisiert nur noch die Zähne als Erkrankung für alles anerkennt.

(Quelle: https://www.deutsche-familienversicherung.de/zahnversicherungen/zahnzusatzversicherung/ratgeber/artikel/wenn-zaehne-krank-machen-so-beeinflusst-die-zahngesundheit-unseren-koerper/)


Was können wir nun für unsere Zähne tun.


Mundpflege: Wir sind für unsere Zähne zum größten Teil selbst verantwortlich, eine regelmäßige Hygiene ist maßgeblich

  1. 2 - 3 x pro Tag Zähne putzen + Mundwasser + Zahnseide

  2. Unterwegs nach dem Essen mit Mundwasser reinigen

  3. Ölziehkur (sanfte Entgiftung des Körpers aus dem Ayurveda

  4. Zungenreinigung (aus Kupfer oder Edelstahl)

  5. Regelmäßige Besuche beim Zahnarzt

  6. direkt nach dem Zähne reinigen keine Säurehaltigen Lebensmittel verspeisen

  7. Zahnpasta mit Bleaching Effekt können teilweise die Zähne als auch die Mundschleimhaut schädigen

  8. Zahnpasta ohne abrasiven Mitteln (diese schleifen den Zahnschmelz weg und die Zähne werden empfindlich)f


Produkte für das Mundwasser, Ölziehen und den Zungenreiniger die ich empfehlen kann ist von Qikfresh und zu finden unter:

https://qikfresh.com

Auch finden Sie in dem Blog von Qikfresh tolle Informationen und dem Hintergrund von Ölziehen aus dem Ayurvedischen.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen